Die Millerische Zahl

Die Millerische Zahl bezeichnet die vom Psychologen George A. Miller festgestellte Tatsache, dass…

  • durchschnittlich, ein Mensch gleichzeitig nur 7 ± 2 Informationseinheiten (Chunks) im Kurzzeitgedächtnis präsent halten kann.
  • Die Größe des Kurzzeitgedächtnisses ist genetisch determiniert und kann auch durch „Training“ nicht gesteigert werden.

Um Vokabeln effektiv in dem Langzeitgedächtnis zu verankern, sollte man sich darauf beschränken, 7 (sieben) Wörter / Phrasen gleichzeitig zu lernen.

Für mehr Informationen, gehen Sie zu — http://de.wikipedia.org/wiki/Millersche_Zahl

Lozanow

2 Kommentare

  1. Pingback: Bericht – Türkisch Lernen | Synlexis.de

  2. Pingback: Eine Lernmethode zum Vokabellernen – der beliebte Karteikasten | Synlexis.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*